erleben, staunen, begreifen

Wahrnehmung zum Anfassen

Nürnberger brainWEEK

15. bis 21. März 2010

 

 

 

in Kooperation mit dem

Die Nürnberger brainWEEK 2010 war erstmals das Ergebnis einer fruchtbaren Zusammenarbeit zwischen dem turmdersinne und dem Klinikum Nürnberg. Auftakt bildete ein Kurzfilm- und Diskussionsabend im Kino "Casablanca" zum Thema Demenz und Alzheimer. In Erinnerung bleiben wird sicherlich vielen "Der Tag der in der Handtasche verschwand", ein eindringliches filmisches Portrait von Marion Kainz über die an Alzheimer erkrankte Frau Mauerhoff im Duisburger Altenheim ... Video

 

Über die Premiere des damals frisch eingeführten Veranstaltungsformats "Science Meets Comedy" schrieb die Nürnberger Zeitung am 17.3.2008: „Es war ein gewagtes Experiment, einen Wissenschaftler und einen Komiker einen Abend hindurch zusammenzuspannen. Doch das Experiment ist gelungen...“ Nach einer fulminanten Fortsetzung im März 2009 nahm auch die 2010er Nürnberger brainWEEK die Idee dieses gefeierten Formats auf: Der international renommierte Wahrnehmungspsychologe Stuart Anstis (San Diego) präsentierte im Kuppelsaal des Planetariums seine neuesten wissenschaftlichen Forschungen, kreativ "übersetzt" vom Physiker, Stand-up-Comedian und phänomenalen Zauberkünstler Thomas Fraps.

Link zu Presseartikel auf Wissen Rockt

 

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung