erleben, staunen, begreifen

Wahrnehmung zum Anfassen

Wenn die Panik überhand nimmt – Formen der Angsterkrankungen und Behandlungsmöglichkeiten


Angst vor Terror und Krieg ist in unserer Zeit ein ständiges Thema in den Medien. Doch sind es eher die alltäglichen Ängste, beispielsweise die Angst vor Fahrstühlen, Supermärkten, Kinosälen, Katzen, aber auch Ängste vor Krankheit, Verlusten und die Angst vor dem Alleinsein, die die Menschen krank machen. So krank, dass der Alltag nur noch durch die Angst bestimmt wird. Man geht davon aus, dass etwa 15 Prozent aller Menschen im Leben einmal unter einer Angsterkrankung leiden – allen voran Panikstörung und Agoraphobie. Doch wie entstehen in unserem Gehirn eigentlich (irreale) Ängste – und was können Psychotherapie und Medikamente bewirken?


SY_REF_FotoBandelow_AB_20180327.jpg

Prof. Dr. med. Dipl.-Psych. Borwin Bandelow

 

… ist Facharzt für Neurologie und Psychiatrie, Diplompsychologe und Psychotherapeut. Er ist Professor für Psychiatrie und Psychotherapie an der Universität Göttingen und ein international anerkannter Experte für Angsterkrankungen.

Er hat sich mit populärwissenschaftlichen Bestsellern über psychiatrische Themen wie „Das Angstbuch“ einen Namen gemacht.

Er ist häufiger Interviewpartner in Fernseh- und Radiosendungen zum Thema Angst und anderen psychiatrischen Themen.

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung
Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Matomo Web-Statistik und Videos von YouTube.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren