erleben, staunen, begreifen

Wahrnehmung zum Anfassen

Science Slam: "Möchten Sie vielleicht Pommes zu den Pommes?" 


Big-Data-Analysen nehmen in sozialen Netzwerken, Suchmaschinen und Online-Shops immer mehr zu. So wird unter anderem versucht, aus der Datenspur, die Ihr Verhalten in der digitalen Welt hinterlässt, Vorhersagen über Ihre persönlichen Vorlieben und Ihr Kaufverhalten zu machen. Vor allem für Online-Shops sind Empfehlungssysteme nach dem Motto: "Kunden die dieses Produkt kauften, interessierten sich auch für..." ein Erfolgsfaktor für zufriedenere Kunden und höhere Umsätze. Johannes Schildgen zeigt in seinem Science Slam auf, wie sich die komplexen Algorithmen auf eine einfache Pommesbude übertragen lassen.


TdS Referenten Symp2017 Schildgen.jpg

Johannes Schildgen

...ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im Lehrgebiet Informationssysteme, Fachbereich Informatik an der Technischen Hochschule Kaiserslautern. Nicht nur beruflich beschäftigt er sich mit der Integration, dem Speichern und Analysieren von Big Data, jene große Datenmengen wie sie bei Facebook, Amazon und Co. vorkommen. Seit mehreren Jahren bringt Johannes Schildgen Big Data auch auf die Science-Slam-Bühnen dieser Welt. Er war Gewinner der Science-Slam Berlin 2014 und des Science-Slam Bielefeld 2013.

 

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung