de  |  en  |  fr  |  it  |  es  |  ru  |  jp  |  eo
A   A   A

brainWEEK 2015

Die Internationale Woche des Gehirns in Nürnberg

Freitag, 20. März, 19.30 Uhr,
Nicolaus-Copernicus-Planetarium Nürnberg,
Am Plärrer 41, 90403 Nürnberg.

Science meets Comedy: Die Neuro-Séance

Eine interaktive Show zu Neuropsychologie, Zufall und Aberglaube
mit Prof. Peter Brugger und Yannick Schmuki

+++ Erstaufführung in Deutschland +++ Erstaufführung in Deutschland +++

Die interaktive Wissenschafts-Show zeigt die Welt der Spiritualisten um 1900 und stellt ihr die rationale Welt der Neuropsychologie von 2015 gegenüber. Mit Elementen aus dem Theater werden dabei wissenschaftliche Experimente mit wahren Geschichten aus der Psychologie verflochten und das Publikum aktiv mit einbezogen.

Es geht um unser Gehirn, unsere Psyche sowie unser längst nicht immer ratio­nales Verhalten. Professor Peter Brugger, Neurowissenschaftler am Universitätsspital Zürich, deckt die Geheimnisse der Esoterik und der Geister­welt auf und liefert wissenschaftliche Erklärungen für scheinbar Übernatür­liches. Unterhal­tend, wissenschaftlich fundiert und leicht verständlich deckt er dabei nach und nach auf, was aus neuropsychologischer Sicht hinter übersinnlichen Fähigkeiten und paranormalen Phänomenen steckt.

In einer einzigartigen Revue von etwa 90 Minuten Dauer treffen Elemente von Theater und Comedy auf Wissensvermittlung, Quiz-Show und Live-Experimente (Science).

Das Veranstaltungsformat „Science meets Comedy" des turmdersinne wurde erstmals im Rahmen der brainWEEK 2008 aufgeführt. Es verbindet seriöse Wissenschaft mit unterhaltsamen Elementen und wird von Jahr zu Jahr weiterentwickelt. In diesem Jahr wird sicher wieder viel gelacht, doch streng genommen handelt es sich nicht um „Comedy", sondern um unterhaltsames Theater. Der „Science"-Part jedoch bleibt wie gewohnt gehaltvoll.

Team Neuro-Seance:

Prof. Peter Brugger,

ist Experte für Spiritualismus und Neuropsychologe am Zentrum für Neurowissenschaften in Zürich.

Er erläutert wissenschaftlich fundiert und für jedermann verständlich Mechanismen, die hinter vermeintlich übernatürlichen Erlebnissen stecken.

Er freut sich auf die Diskussion mit dem Publikum und darauf, herausgefordert und hinterfragt zu werden.

Yannick Schmuki,

1981 in Zürich geboren, absolvierte sein Schauspielstudium am Stella Adler Konservatorium in New York.

Nach seiner Studienzeit folgten Engagements mit der Tau Company und in der freien Theaterszene. Nebenbei spielt er in diversen Spiel- und Kurzfilmen mit und zählt zu den gefragtesten Sprechern der Schweiz. Er ist voller Erwartung und Vorfreude auf das Nürnberger Publikum, Hausgeist des Planetariums inklusive.

 

Produktion: Anda Scientainment, Michael Röthlisberger und Gian-Andri Casutt.
Regie und Drehbuch: Simon Helbling.
Bühne: Felicitas Dagostin.
Kostüme: Carola Bachmann Helbling.
Licht: Markus Brunn.
Musik: Christoph Binder.
Video: Andi Meyer.

Unterstützt vom Schweizerischen Nationalfonds und der Stiftung Mercator.

Eintritt:
€ 15,- (erm.: € 12,- für Schüler, Studierende sowie für turmdersinne- Förderkreis-Mitglieder und Mitarbeiter von Partnerunternehmen des turmdersinne).

Kartenverkauf über BZ Nürnberg, Kurs-Nr. 00960.
Ggf. Restkarten vor Ort, soweit verfügbar.

 

neue Öffnungszeiten

.

Aktuelles

  • Pfingstferien: Öffnungszeiten täglich 10-18 Uhr, Rätsel & Sonderführungen [mehr].
  • Di., 31. Mai, 19.30 h, Planetarium: Dr. David Bardens: "Ist Alternativ-medizin eine Alternative?" [mehr].
  • Symposium 2016 jetzt online! Zum Programm.
  • Aktuelle Sonderausstellung "Anamorphosen" [mehr]

.

youtube icon