erleben, staunen, be-greifen

Wahrnehmung zum Anfassen

Das soziale Gehirn

Neurowissenschaft und menschliche Bindung

26. bis 28. September 2014
Stadthalle Fürth

Ein Symposium für die interessierte Öffentlichkeit -
Jede(r) kann teilnehmen!

Der Mensch lebt nicht allein. Er ist ein soziales Wesen. Unsere Antriebe, Bedürfnisse und Fähigkeiten ermöglichen das Leben in Gemeinschaft nicht nur – sie setzen es voraus. Ohne frühkindliche Bindungserfahrung, ohne ein funktionierendes soziales Umfeld verkümmern Einfühlungsvermögen, Lernfähigkeit und Selbstwertgefühl.

All unser Fühlen und Denken, Wahrnehmen und Tun hat Grundlagen im Gehirn. "Spiegelneuronen" sprechen an, wenn wir Mitmenschen beobachten und ihre Handlungen deuten. Intuition und Empathie beruhen auf erforschbaren physiologischen Prozessen. Das Gehirn ist ein Beziehungsorgan.

Auf diesem Symposium kommen evolutionäre Voraussetzungen, neuronale Mechanismen, psychologische Befunde und ethische Folgerungen unseres Sozialverhaltens zur Sprache. Erkunden Sie die Ergebnisse der Forschung auf dem Weg vom Ich zum Wir – nehmen Sie teil und diskutieren Sie mit!

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung